„Runder Tisch gegen Rechtsextremismus in Altglienicke“ - SPD vor Ort

Gegen Rechtsextremismus

 

Am 15. Mai fand im Bürgerhaus Altglienicke ein ?Runder Tisch? zum Thema Rechtsextremismus statt, der in Kooperation von Jugendtreff, Medienetage und der Initiative Runder Tisch Altglienicke organisiert worden war. Als Podiumsgäste waren neben dem Moderator Stephan Bünger aus dem Familienbegegungszentrum (FBZ), unser Bezirksbürgermeister Oliver Igel (SPD), Kati Becker vom Zentrum für Demokratie, Hans Erxleben vom Bündnis für Demokratie Treptow-Köpenick und Ulf Bünermann von der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus Berlin geladen. In Anwesenheit von etwa 50 Altglienickerinnen und Altglienickern und Vertreterinnen und Vertretern der BVV von SPD, Die Linke und Piraten (CDU und Bündnis90/Die Grünen fehlten) wurden die Wahlergebnisse für Altglienicke aus den vergangenen Wahlen zum Abgeordnetenhaus und zur BVV ausgewertet und diskutiert. Aus den Daten ging deutlich hervor, dass in einzelnen Wohngebieten des Kosmosviertels sowohl der Anteil der Wähler rechtsextremer und rechtspopulistischer Parteien (NPD, Pro Deutschland, Die Freiheit) als auch der Anteil der Nichtwähler überdurchschnittlich hoch ist.

Wir wissen aber, dass im Kosmosviertel sehr viele Menschen unterschiedlicher Altersgruppen, Religionen und Herkunft leben, die sich ganz aktiv für Demokratie und gegen Rechtsextremismus einsetzen. Viele kennen wir persönlich. Sie haben unsere volle Unterstützung!

Seit Jahren setzt sich die SPD-Altglienicke vor Ort für ein friedliches, demokratisches Miteinander ein und ist für die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger ansprechbar. Das wird auch weiterhin so bleiben.

Ihre SPD Altglienicke

Dr. Ursula Walker

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 804253 -

 

Counter

Besucher:804254
Heute:30
Online:1