Herzlich Willkommen bei der SPD Altglienicke

Liebe Altglienickerinnen und Altglienicker,
ich begrüße Sie sehr herzlich auf unserer Internetseite, wo Sie sich über uns, unsere Arbeit, über Veranstaltungen und Termine informieren können.

Wir wollen mit Ihnen ins Gespräch kommen!

Dafür stehen wir Ihnen gerne telefonisch, schriftlich oder auch persönlich in unseren Sprechstunden oder Abteilungsversammlungen zur Verfügung. Sie sind herzlich eingeladen, auf einer unserer Abteilungsversammlungen dabei zu sein. Wir treffen uns einmal im Monat, um über Probleme, Erfordernisse und Entwicklungen in Altglienicke zu beraten. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir Sie dazu begrüßen dürften, um Ihre Sicht, Ihre Anliegen und Erwartungen zu erfahren.

Auch Kritik ist uns jederzeit willkommen!

Ich freue mich, Sie kennenzulernen

Ihre Ursula Walker

 
 

Topartikel Integration Neue temporäre Notunterkunft für Geflüchtete in Altglienicke

Bis Ende Juli 2016 soll am Standort Bahnweg Ecke Molchstraße ein sogenanntes „Tempohome“ errichtet werden. Es bietet Platz für etwa 500 geflüchtete Menschen, soll für drei Jahre stehen und anschließend vollständig abgebaut werden. Die Tempohomes sollen eine schnelle Unterbringung in geeignete Unterkünfte erleichtern.

Am 9. Mai wird von der „Bürgerinitiative Bahnweg/Molchstraße“ eine Demonstration geplant, die sich gegen den Standort für das Tempohome richtet. Als Gründe werden unter anderem eine zu hohe Konzentration der Flüchtlingsunterkünfte in Altglienicke, damit einhergehend eine ungleichmäßige Verteilung im Bezirk sowie eine unzureichende Begründung für die Notwendigkeit dieser Unterkunft genannt.

Veröffentlicht am 11.05.2016

 

Abteilung Ehrung für 10 Jahre Mitgliedschaft

Bei der Kreisdelegiertenversammlung der SPD Treptow-Köpenick am 12. März 2016 wurde unser Mitglied Michael Rafeld (zweiter von links im Foto)  für 10 Jahre Mitgliedschaft in der SPD geehrt. Herzlichen Glüchwunsch und weiter so!

Veröffentlicht am 12.03.2016

 

© Katharina Sillisch Bezirks-SPD Ein starkes Team für Berlin und Treptow-Köpenick bei den Wahlen am 18. September 2016

Die SPD Treptow-Köpenick hat auf ihrer KDV am 16. Januar ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die Abgeordnetenhaus-Wahlkreise und die Bezirksliste sowie für die Bezirksverordnetenversammlung aufgestellt.

Als Spitzenkandidat der BVV-Liste wurde Bezirksbürgermeister Oliver Igel einstimmig gewählt, der damit auch 2016 wieder als Bezirksbürgermeisterkandidat für die SPD ins Rennen gehen wird. Ihm folgen die Fraktionsvorsitzende Gabriele Schmitz auf Platz 2 und Baustadtrat Rainer Hölmer auf Platz 3, der von der Versammlung erneut als Stadtrat nominiert wurde.

„In einem wachsenden Bezirk Treptow-Köpenick müssen in den kommenden Jahren die sozialen Angebote für alle Menschen ausgebaut werden. Das gilt für Kitas und Schulen genauso wie für Freizeitangebote für Jung und Alt und den öffentlichen Nahverkehr. Das ist unsere Herausforderung, der wir uns als Sozialdemokraten stellen. Ich bedanke mich für den Rückenwind, den mir die SPD-Mitglieder mit ihrer einstimmigen Nominierung gegeben haben.“

Bei den Kandidatinnen und Kandidaten für das Berliner Abgeordnetenhaus gibt es ein paar neue Gesichter: Für den Wahlkreis 1 im Treptower Norden tritt der Jugendpolitiker Alexander Freier an. Beim Wahlkreis 2 für Schöneweide und Johannisthal wurde Lars Düsterhöft nominiert. Für den Wahlkreis 3 Adlershof / Altglienicke tritt die Wahlkreisabgeordnete Ellen Haußdörfer erneut an. Für den flächengrößten Wahlkreis 4 im Köpenicker Süden und Bohnsdorf wurde der Wahlkreisabgeordnete Robert Schaddach nominiert. Im Wahlkreis 5, der vom Allende-Viertel bis nach Müggelheim reicht, tritt der Innen- und Sicherheitspolitiker Tom Schreiber wieder an. Die Wahlkreisabgeordnete Renate Harant tritt nicht noch einmal an und für den Wahlkreis 6 in Köpenick Nord, Friedrichshagen und Rahnsdorf wurde die Bildungspolitikerin Karin Zehrer aufgestellt.

„Unser Wahlziel ist es, wieder alle sechs Wahlkreise zu gewinnen.“, sagte die einstimmig nominierte Spitzenkandidatin Ellen Haußdörfer. Die Bezirksliste umfasst insgesamt neun Kandidatinnen und Kandidaten und wird von Ellen Haußdörfer angeführt, die stadtentwicklungspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus ist. Ihr folgen der Innenexperte im Abgeordnetenhaus Tom Schreiber und die neue Kandidatin Karin Zehrer.

Die SPD Treptow-Köpenick geht somit mit einer Mischung aus neuen und erfahrenen Kandidatinnen und Kandidaten in die Wahlen zum Abgeordnetenhaus und zur BVV am 18. September 2016.

Veröffentlicht von SPD Kreis Treptow-Köpenick am 16.01.2016

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

WebsoziCMS 3.3.9 - 670911 -

WebsoziInfo-News

24.05.2016 14:56 Flüchtlingsunterkünfte:
 Für menschliche Lebensverhältnisse
Viele Menschen, die zu uns gekommen sind, haben im Krieg oder auf der Flucht starke Gewalt erfahren. Sie leben in den Flüchtlingsunterkünften oft auf engstem Raum – ohne Privatsphäre. Das will die SPD ändern – und für menschliche Wohn- und Lebensbedingungen in den Flüchtlingseinrichtungen sorgen. Bisher blockiert die Union. Der Widerstand der Union sei „in

24.05.2016 14:48 Info der Woche: Umstrittenes Pflanzengift Glyphosat
Gesundheit geht vor Milch, Getreide, Bier – das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat wird immer wieder in Lebensmitteln nachgewiesen. Alles ganz harmlos? Die Wissenschaft ist sich nicht einig. Deshalb: im Zweifel für unsere Gesundheit. Die SPD trägt eine erneute Zulassung von Glyphosat für den Einsatz auf unseren Felder und in unseren Gärten nicht mit. Denn … eine Studie

11.05.2016 12:16 Freies WLAN in Deutschland kommt!
Die Sprecher der Gruppe Netzpolitik in der SPD-Bundestagsfraktion Christian Flisek, Lars Klingbeil und Marcus Held konnten einen Durchbruch bei den Koalitionsgesprächen beim Thema freies WLAN melden. So hat sich die Fraktionen darauf geeinigt, dass es eine Änderung des Telemediengesetzes geben soll und die sogenannte Störerhaftung wegfallen soll. Den ganzen Beitrag können Sie hier lesen…

09.05.2016 17:42 Mai-Newsletter der Europa-SPD
So wird es kein TTIP geben Liebe Leserinnen und Leser, die TTIP-Leaks mit der US-amerikanischen Verhandlungsposition haben diese Woche Aufsehen erregt. Unsere Linie ist nach wie vor eindeutig: Globalisierung braucht Regeln. Ein Instrument dafür ist die europäische Handelspolitik. Nur gemeinsam können die EU-Staaten beinhart für fairen Welthandel streiten. Ein Abkommen könnte das Potential bieten, faire

01.05.2016 14:26 Info der Woche: 1. Mai 2016
Gute Arbeit verbindet Der gesetzliche Mindestlohn ist ein historischer Erfolg. Die Löhne steigen ebenso wie die Zahl guter Arbeitsplätze mit sozialer Sicherung. Gute Arbeit: dafür kämpft die SPD – gemeinsam mit den Gewerkschaften. Und wir haben noch viel vor. Konkret heißt das: Klare Regeln für Leiharbeit und Werkverträge. Die Beschäftigten dürfen nicht als Streikbrecher eingesetzt

Ein Service von websozis.info

 

Counter

Besucher:670912
Heute:9
Online:1